Wir verstehen uns nicht als externe Markenberater, sondern als Unterstützer und Coach der Markenverantwortlichen in Unternehmen und Institutionen. Markenführung kann nicht delegiert werden, sondern ist und bleibt immer die Aufgabe der Markenverantwortlichen. Wir unterstützen diese Entscheidungen durch Strukturierung, Tools, Informationen und Reflexion.

Dabei sind wir spezialisiert auf Markenfragestellungen jenseits der klassischen Markenartikel. Komplexe Markenkontexte wie B-to-B, Nachhaltigkeit oder Kultur sind Umfelder für die wie hohe Expertise besitzen und die uns reizen.

Weiterhin sind wir vom Nutzen von Wissenschaft für die praktische Markenführung überzeugt. Durch die enge Verbindung mit der nationalen und internationalen Markenwissenschaft nutzen wir in unserer Arbeit die aktuellsten Erkenntnisse und Tools.

Schließlich sind wir davon überzeugt, dass erfolgreiche Markenarbeit keine reine Bauchentscheidung sind darf, sondern auf validen und aussagekräftigen Daten basiert. Diese informatorische Fundierung gilt beispielsweise für die Entwicklung von Markenpositionierungen, die interne Verankerung der Marke bei den Mitarbeitern und die Etablierung von aussagekräftigen Markencontrollingansätzen. Dabei geht es nicht nur um aussagefähige KPIs (z. B. Markenstärke), sondern auch um holistische Ansätze (z. B. Markenaudits) und verstehende Marktforschungsinstrumente (z. B. Customer Journeys).